Produktabbildung / Product image

LBP
Leichtbauplatte

  • Putzträgerplatte für die Entkopplung von WDVS Einbauteilen
  • universell einsetzbar für alle Untergünde und Trockenbaukonstruktionen
  • Innenanwendungen: Verkleidung von Ständerwänden und sanitären Vorwandinstallationen, Decke, Wand, Dachschräge, Keller, Untergrund zum Fliesen an Wandflächen
  • Außenanwendungen: Trägerplatte für alle akurit WDV-Systeme, Stoßschutz über Dämmputzen und Dämmsystemen, Überdeckung von nichttragenden Untergründen wie z. B. Öffnungen oder Rolladen- und Jalousienkästen
  • nichtbrennbar A2-s1, d0 gemäß EN-13501-1
  • Abmessungen: 800 x 1200 mm
  • Dicke: 10 mm
  • Verbrauch: ca. 1,04 Stück/m²
Französische VOC-Klassifizierung A plus

Verarbeitung

Untergrund

Beschaffenheit / Prüfungen
  • Der Untergrund muss trocken, tragfähig, sauber, staubfrei sowie frei von haftmindernden Rückständen, Trennmitteln, Ausblühungen und Sinterschichten sein.
Vorbereitung
  • Beim Einsatz als Stoß- und Wandschutzplatte im WDVS ist die Dämmstoffdicke um die Schichtdicke der Platte (10 mm) plus der Klebemörteldicke zu reduzieren.

Verarbeitung

Auftragen / Verarbeiten
  • Platte auf einer Seite mit dem Cuttermesser anritzen (Gewebe durchtrennen), entlang einer Plattenkante sauber brechen und das Gewebe der gegenüberliegenden Seite durchschneiden.
  • Verarbeitung als mechanische Verstärkung im stoßgefährdeten Bereich: Platte vollfächig verkleben. Klebemörtel mit der Zahntraufel auf die gesamte Plattenoberfläche auftragen und durchkämmen. Die Platte im Verband, planeben und pressgestoßen montieren.
  • Beim Einsatz als Wandschutzplatte im WDVS ist die Platte zusätzlich mit Tellerdübeln im Untergrund zu befestigen.
  • Für eine planebene Verdübelung in die Platte mit dem akurit WSP-F Fräsaufsatz Vertiefungen zur Aufnahme des Dübeltellers fräsen.
  • Montage auf nicht tragenden Vorwand- oder Trockenbaukonstruktionen auf Holz- oder Metallständerwerk: Zur Verschraubung eignen sich handelsübliche Schnellbauschrauben ca. 3,5 x 35 mm. Ausbildung einer Klebefuge mit Soudal Fix All Flexi durch Auftragen auf die staubfreie rechtwinklige Plattenkante der vormontierten ersten Leichtbauplatte. Die zweite Platte dicht gegen die erste drücken, so dass der Fugenkleber die Fuge komplett füllt (Fugenbreite > 0 und < 1 mm). Ausgetrockneten Materialüberschuss mit einem Spachtel abstoßen.
Nachfolgende Beschichtung / Überarbeitbarkeit
  • Mineralische Armierungsschicht direkt auf die mit akurit GPG Putzgrund grundierte Platte aufbringen. Im Übergangsbereich von Schutzplatte und Dämmplatte muss ein zusätzlicher, 20 cm breiter Armierungsgewebestreifen eingebettet werden. Ausführung gemäß Systemvorgabe.
Hinweise
  • Die Platten dürfen keiner dauerhaften Durchfeuchtung oder Staunässe ausgesetzt werden.
  • Beschädigte Platten sind vor der Beschichtung auszutauschen.

Technische Daten

Brandverhalten A2-s1, d0

Downloads

Technisches Merkblatt LeichtbauplattePDFDownload

Artikel

ArtikelnummerArtikelabkürzungDämmplattendickeDickeGTIN/EAN 4004637
57857LBP10 mm10 mm- 57857 0
57860LBP (40)10 mm- 57860 0